Stefan Pescheck

Stefan Pescheck wurde im Jahre 1985 in Gelnhausen geboren und wuchs in einer Gemeinde im Kinzigtal (Hessen) auf.

Nach der mittleren Reife und der Ausbildung in einer Bundesoberbehörde ließ er sich an der Schauspielschule actor´s company in Aschaffenburg zum Schauspieler und durch zusätzlichen Gesangs- und Schauspielunterricht in Frankfurt am Main ausbilden.

Vor, während und nach seiner Schauspielausbildung sammelte Stefan Pescheck Erfahrungen auf der Bühne und im Film. Stefan Pescheck ist derzeit erfolgreich im Theater- / Film- und Fernsehbereich tätig.

 

Er spielte unter anderem in "Cocktail für eine Leiche", "Viel Lärm um Nichts", "Viel Lärm in Chiozza", "Loriot's Dramatische Werke", "Harold und Maude", "Der gute Mensch von Sezuan", "Ladies Night" oder an der Alten Oper Frankfurt in "Evita".

In Marcel Schillings Inszenierung von "Die Reise nach Hollywood" spielte er am Kleinen Theater Bad Godesberg und in Frankfurt spielte er "Der zerbrochene Krug", "Der Ansager einer Stripteasenummer gibt nicht auf", "Plan B", "Lystreia - Spiegelbild und Täuschung" oder "Peterchens Mondfahrt". 

 

2014 drehte er für das ARD-Weihnachtsmärchen "Siebenschön". 

Er spielte in den Kinofilmen "Wann endlich küsst du mich?", "Verrückt nach Fixi" oder im Sat1-Spielfilm "Was kostet die Liebe. Ein Großstadtmärchen". 

Er drehte die Kurzfilme "Und plötzlich war es still", "No Need to Hight" und "Gewissensbisse". 

Er drehte "Einsatz in Köln - Die Kommissare" (Sat.1) und die Dokumentarfilme "Zeitreise durch den Odenwald Teil 2 - Sagenhafte Frauen im Spiegel der Zeit", "Sagenhafter Südwesten" und "Die Deutschen und die Polen". 

Bei den Theatergastspiele Fürth steht er seit mehr als 5 Spielzeiten als Titelfigur in der schwedischen Kultkomödie "Patrick 1,5" umjubelt auf der Bühne.

 

Zu sehen bei den Theatergastspielen Fürth 

 

in "Patrick 1,5"

(Spielzeit 2014/2015/2016/2017)

 

in "Der Regenmacher"

(Spielzeit 2017/2018)

in "Butterbrot"

(Spielzeit 2018)

in "Die Geierwally"

(Spielzeit 2020/2021 und 2022/2023)

in "Celine"

(Spielzeit 2021/2022)

 

 

 

T: +49 9131 9209931
F: +49 9131 9209788

 

 

© 2013 Theatergastspiele Fürth