Das Plakat unserer Produktion
Das Plakat unserer Produktion

Thomas Rohmer
Thomas Rohmer

Stefan Pescheck
Stefan Pescheck

Das Plakat unserer Produktion
Das Plakat unserer Produktion

Das Plakat unserer Produktion
Das Plakat unserer Produktion

Thomas Rohmer
Thomas Rohmer

Stefan Pescheck
Stefan Pescheck

Das Plakat unserer Produktion
Das Plakat unserer Produktion

Komödie von Gabriel Barylli
mit Thomas Rohmer, Brix Schaumburg
und Stefan Pescheck
​​Regie: Thomas Rohmer
Bühne: Horst Rohmer-Kreller
Kostüme: Thomas Rohmer

 

 

 

 
BAIERSDORFER THEATERSOMMER 2018:
Freitag, 29. Juni 2018 (20 Uhr) * Premiere *
Samstag, 30. Juni 2018 (20 Uhr)
Sonntag, 01. Juli 2018 (15 Uhr)
Sonntag, 01. Juli 2018 (20 Uhr)
 
Sexy, irre witzig und charmant : Gabriel Baryllis Welterfolg in einer neuen spritzigen witzigen Inszenierung  !
 
Premiere im Sommer 2018 beim Baiersdorfer Theatersommer !
 

 

Der Wiener Schauspieler und Autor Gabriel Barylli hat eine Komödie über die Liebe geschrieben und über die Sehnsucht nach Glück und Verlässlichkeit in einer Zeit, in der allenthalben Beziehungen zerbrechen.

 

Ein Stück für alle Verliebten – ein Stück für alle, die einmal verliebt waren –ein Stück für alle, die nicht mehr an die Liebe glauben – ein Stück für alle, die wissen, dass die Liebe alles ist – ein Stück für Realisten, die an Wunder glauben.

 

Stefan (Thomas Rohmer) und Martin (Brix Schaumburg) haben nach schief gegangenen Beziehungen die Lösung für ihr Männerleben gefunden: Sie teilen sich eine Wohnung und die Aufgaben. Stefan ist Schauspieler und macht den Haushalt, Martin ist Architekt und typisch männlich: Er kommt zu spät, er vergisst Geburtstage, er baggert die Frauen seiner Freunde an, aber die beiden verstehen sich prächtig.

Sie bereiten gerade die Geburtstagsfeier für den gemeinsamen Freund Peter (Stefan Pescheck) vor, der mit seiner geliebten Lilli zum Abendessen kommen soll, doch zur allgemeinen Überraschung kommt Peter allein. Ist seine Musterehe etwa gescheitert? Gut, er betrügt seine Frau seit langem, aber das fällt für ihn nicht ins Gewicht. Als er jedoch herausfindet, dass sie dasselbe tut, rastet er aus, zerreißt ihre Strapse und geht.

Nur - allein sein kann er auch nicht. Also zieht er bei Stefan und Martin ein, und trotz kleiner Stolpersteine lebt man im  Dreimännerhaushalt ganz gut zusammen. Zumindest so lange, bis Martin wieder eines jener Wesen trifft: „Lederrock – wunderschön – etwas blass, ein bisschen verloren – ein bisschen hilflos…“

Man muss mit allem rechnen, auch mit dem Schönen!

Unter Gleichgesinnten wird da über die Liebe und das Leben philosophiert, über persönliche Enttäuschungen mit den Frauen und der Sehnsucht nach Glück. Die Weisheiten der drei Experten werden dabei auf humorvolle Art in spritzige Dialoge verpackt.


Ein »MUSS« für alle Frauen, die die Männer endlich verstehen wollen!

Spitzenboulevard :

raffiniert, sexy und frisch.

 

 

 

Aufgrund der Erkrankung von Schauspielerin Mariangela Scelsi  wurde das Stück "Flitterwochen zu dritt" gegen das Stück "Butterbrot" getauscht. Alle Karten behalten ihre Gültigkeit. Alle Termine sind gleich geblieben !

 

 

  
Kritiken