Kathrin Ackermann

Eine der bekanntesten und beliebtesten deutschen Schauspielerinnen …

Kathrin Ackermann begann ihre Karriere am Münchner Residenztheater. Danach wirkte sie in zahlreichen Fernsehfilmen und -serien mit. Aktuell ist sie regelmäßig als Annemarie Lindholm, die Mutter der „Tatort“-Kommissarin Charlotte Lindholm alias Maria Furtwängler zu sehen, die auch im richtigen Leben ihre Tochter ist.

Geboren wurde Kathrin Ackermann am 30. Januar 1939 in Wiesbaden, aufgewachsen ist sie jedoch in Lausanne. Nachdem ihr Vater im Zweiten Weltkrieg gefallen war, heiratete ihre Mutter den berühmten Dirigenten Wilhelm Furtwängler. Kathrin Ackermann absolvierte ihre Ausbildung zur Schauspielerin an der Otto-Falckenberg-Schule in München. 15 Jahre lang hatte sie im Anschluss ein festes Engagement am Münchner Residenztheater.

 

Fernsehzuschauer kennen Kathrin Ackermann daneben aus zahlreichen Fernsehfilmen und -serien.

Ab 1987 war sie unter anderem als Carla in 52 Folgen der beliebten Vorabendserie „Die glückliche Familie“ zu sehen. Weitere feste Rollen hatte sie in der Familienserie „Vater wider Willen“ und der preisgekrönten Comedy-Serie „Kinder, Kinder“, in der sie 2007 neun Folgen lang die Mutter Marion de Vries mimte.

Popularität erlangte Kathrin Ackermann außerdem in den „Tatort“-Folgen aus Niedersachsen, in denen sie regelmäßig als Mutter der Kommissarin Charlotte Lindholm alias Maria Furtwängler zu sehen ist.

Sie spielte aktuell in der Serie „Der Lehrer“, den „Rosenheim-Cops“, „SOKO Wismar und SOKO München“ sowie den Fernsehfilmen „Die Dienstagsfrauen – Sieben Tage ohne“ und „Eine Sommerliebe zu dritt“.

Neben ihrer Arbeit als Schauspielerin ist Ackermann auch als Synchronsprecherin gefragt. So lieh sie der Peggy Bundy in der Erfolgs-Comedy „Eine schrecklich nette Familie“ ihre Stimme und war in der Comic-Verfilmung „Kleines Arschloch“ oder „Doctor Snuggles“ zu hören.

Außerdem arbeitet Kathrin Ackermann, die selbst mit eigenen Bühnenprogrammen tourte, als Dozentin in der Musical-Abteilung an der August-Everding-Akademie in München.

Kathrin Ackermann war mit dem Architekten Bernhard Furtwängler, einem Neffen ihres Stiefvaters Wilhelm Furtwängler, verheiratet. Aus der geschiedenen Ehe stammen die Söhne David und Felix Furtwängler sowie die Tochter Maria Furtwängler, die ebenfalls Schauspielerin geworden ist.

Zu sehen bei den Theatergastspielen Fürth

in der Spielzeit 2018/2019 & 2021/2022

als Maude in "Harold und Maude" 

in der Spielzeit 2020/2021

als Tante Queenie in "Geliebte Hexe"

T: +49 9131 9209931
F: +49 9131 9209788

 

 

© 2013 Theatergastspiele Fürth