151E8BEA-A75B-4233-A8B2-686DD25F5007_edited.jpg

Benjamin Krüger

Wir freuen uns sehr, einen der derzeit besten deutschen Bühnenschauspieler bei den Theatergastspielen Fürth begrüßen zu dürfen: Benjamin Krüger.

 

Benjamin Krüger, geboren 1980 in Hannover, lebte nach seinem Abitur drei Jahre in Paris und absolvierte dort eine Schauspielausbildung am Acting International. Anschließend studierte er von 2003 bis 2006 Schauspiel am Hamburger Schauspielstudio Frese.


Von 2006 bis 2012 war er dann Ensemblemitglied am Südthüringischen Staatstheater Meiningen.
Dort spielte er jeweils die Titelrolle in "Die Leiden des jungen Werther", "Dom Karlos" und "Amphitryon". Außerdem war er u.a. zu sehen in "Cabaret" als Conférencier; in "Nathan der Weise" als Tempelherr, als Berger in "Hair", als Sergant Trotter in der "Mausefalle" oder in "Der zerbrochene Krug" als Ruprecht und arbeitete mit Regisseuren wie Tobias Rott oder Dominique Horwitz zusammen.


Seit der Spielzeit 2012/2013 ist Benjamin Krüger festes Ensemblemitglied am Deutschen Theater in Göttingen. Hier steht er u.a. als Frank 'n Furter in der "Rocky Horror Show" oder als Trigorin in Tschechow's "Die Möwe" und erneut als Berger in "Hair" auf der Bühne und arbeitete mit Regisseuren wie Felix Rothenhäusler, Michael Kessler und Mark zur Mühle.

Seit 2014 ist er Ensemblemitglied unter der neuen Intendanz von Erich Sidler und arbeitete mit Regisseueren wie Thomas Dannemann oder Katharina Ramser.

Aktuell spielt er dort "Homo Empathicus", "Ein idealer Gatte", "Ein Sommernachtstraum", "Zerbombt", "Schmeckts" und "The Black Rider".


Außerdem wirkte er in verschiedenen Fernsehproduktionen im ZDF und KiKA sowie mehreren Kurzfilmen mit und realisiert auch eigene Kurzfilme. 2013 stand er in einer Hauptrolle für den Spielfilm "Dritter Mai zwischen den Nudeln" vor der Kamera.


Auch als Sprecher hat er sich eine Namen gemacht und liest regelmäßig beim "Festspiel der deutschen Sprache". In diesem Zusammenhang sind auch zwei Hörbücher des Bastei-Lübbe Verlags entstanden "Nathan der Weise" (erschienen 2013) und "Neun Nonnen fliehen" (erschienen 2014).

Dort stand er 2014 in der Titelrolle des Don Carlos u.a. neben Burkhardt Klaußner und Kai Schumann auf der Bühne. 

Er spielte aber auch in populären RTL-Serien wie "unter uns" oder "GZSZ".

Er spielte "Noch ist Polen nicht verloren" am Hans-Otto-Theater Potsdam, "Cabaret" am Anhaltischen Theater Dessau, "Spamalot" am Theater Vorpommern Greifswald / Stralsund, "Frau Luna" am Stadttheater Bremerhaven.

Am Berliner "Globe" spielte er u.a. in "Romeo und Julia", "Der Sturm" oder in "Maria Stuart".

In der USA Serie "Nothingman" spielt er die Rolle des Terrence - eine Hauptrolle.

Bei den Theatergastspielen Fürth brillierte er als Werther in "Die Leiden des jungen Werther".

In der "Ungeduld des Herzens" ist er erneut bei den Theatergastspielen Fürth zu erleben - als junger Leutnant Anton Hofmiller. 

 

Zu sehen bei den Theatergastspielen Fürth in

 

"Die Leiden des jungen Werther"

(Spielzeit 2017/2018)

"Ungeduld des Herzens"

(Spielzeit 2021/2022 und 2022/2023/2024)

 

 

 

Fotos Benjamin Krüger: von Tim Dobrovolny