Prof. Dr. Peter M. Preissler

 

Einer der ganz großen Regisseure bei den Theatergastspielen Fürth.

 

Prof. Dr. Peter M. Preissler studierte bereits während seiner Schulzeit Trompete und Klavier am Konservatorium. Nach dem Abitur im Jahre 1962 begann der gebürtige Österreicher in Wien an der Universität ein Studium der Theaterwissenschaft, Musikwissenschaft und Psychologie, das er 1964 durch ein Schauspiel- und Regiestudium an der Schauspielschule Krauss ergänzte. Danach ging Preissler für fünf Jahre als Schauspieler und Regieassistent ans Wiener Burgtheater, bevor am Staatstheater Hannover seine Regiekarriere begann. 1972 promovierte er zum Dr. phil., 1999 wurde ihm der Berufstitel „Professor“ verliehen, 2007 erhielt er das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst.

 

Ausgezeichnet wurde Peter M. Preissler mit dem Skraupp-Preis, dem Förderpreis zur Josef-Kainz-Medaille, dem österreichischen Publikumspreis und dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst.

 

Bis heute hat Prof. Dr. Peter M. Preissler an die 180 (!) Inszenierungen kreiert.

 

Die wichtigsten Stationen seiner beruflichen Laufbahn waren das Schauspielhaus Graz, das Stadttheater St. Gallen, das Staatstheater Karlsruhe, die Scala in Wien, der Bayerische Rundfunk, das Burgtheater Wien, das Renaissance Theater in Berlin, die Komödie im Bayerischen Hof München, das Landestheater Linz, das Theater in der Josefstadt Wien, das Wiener Volkstheater (Spielleitung) und das Landestheater Salzburg (Oberspielleitung).

 

Seit 1988 inszeniert er als freier Regisseur im gesamten deutschsprachigen Raum und unterrichtet außerdem als Professor am renommierten Max-Reinhardt-Seminar in Wien.

 

 

Prof. Dr. Peter M. Preissler übernimmt bei den  Theatergastspielen Fürth die Regie bei

 

 

"Gespenster" (Spielzeit 2017/2018)

 

und

 

"Tie Break" (Spielzeit 2018/2019)

 

 

 

 

T: +49 9131 9209931
F: +49 9131 9209788

 

 

© 2013 Theatergastspiele Fürth