top of page
Bildschirmfoto 2024-03-21 um 16.23.04.png
Komödie
von Pierre Barillet & Jean-Pierre Grédy
(Deutsch von Charles Regnier - Bearbeitung: Thomas Rohmer))
mit Mariella Ahrens, Johanna Liebeneiner, Fabian Kuhn, Simona Mai, Ferdinand Ascher,
Sydney Tombrink  u.a. (7 Personen)
​​Regie: Thomas Rohmer
Kostüme: Thomas Rohmer

Tourneezeitraum: 

20. November 2025 bis 22. Dezember 2025
& 01. Februar 2026 bis 31. März 2026
Aufführungsrechte: Verlag Hartmann & Stauffacher

Von diesem Feuerwerk von Pointen bleibt die Seele nicht unberührt. Lustige Szenen wechseln sich mit poetischen ab und sprechen so jede Frau und jeden Mann jeden Alters an.

 

Eine Frau auf der Höhe ihrer Vierziger Jahre, schön und brillant wie „Vierzig Karat“.

 

Gelegenheit macht Liebe: in einer griechischen Sommernacht verliert sie den Kopf und er sein Herz, aber erst als sich das Gelegenheitspaar zufällig in Paris wieder sieht wird es brenzlig für die Immobilienmaklerin, denn nun setzt der junge Mann gezielt an zur Eroberung der widerstrebenden Erfolgsfrau …

 

Aber fangen wir ganz langsam am Anfang mit unserer wunderbaren Story an:

 

Wir befinden uns in Griechenland, in einer kleinen Bucht abseits der großen Welt. Lisa hat eine Autopanne, bei der ihr ein am Strand campierender und per Autostopp reisender Student, Guillaume, zur Hilfe kommt. Doch auch wenn es für Lisa noch so wichtig sein sollte, am nächsten Tag das Flugzeug in Athen nach Paris zu erreichen, so stehen die Aussichten dafür anbetrachts des Autoschadens gar nicht gut. Denn es dämmert schon und die Luft ist erfüllt von betörendem Duft…

Die attraktive Frau verliebt sich in den 20 Jahre jüngeren Mann. Die beiden verbringen die Nacht miteinander, doch sie verlässt ihn, während er noch schläft.  

Sie kehrt allein nach New York zurück. Schnell hat sie der Alltag wieder: 

Lisa, mit ihren 40 hochkarätigen Jahren bereits zwei Mal verheiratet und wieder geschieden, ist äußerlich ganz Geschäftsfrau, verbirgt aber unter dieser Maske das empfindsame Herz eines jungen Mädchens.


Ihre Tochter Annick ist mit 17 Jahren schon ziemlich lässig. Was Monette, Lisas Mutter und Annicks Großmutter betrifft, so ist sie ebenso charmant wie unverantwortlich - ein Mädchen, das nie erwachsen geworden ist. So fände es Monette sicherlich auch in Ordnung, wenn sich Annick mit Guillaume, dem "Erben großer Spinnereien", verlobt und Lisa ein wenig von dem zwar etwas ungehobelten aber doch so sympatischen Herrn di Fiori abgelenkt wird. Doch wie so oft geschieht nicht alles zum geeigneten Zeitpunkt…

 

Da passiert das Unglaubliche: Guillaume erscheint vor ihrer Haustür in New York und möchte ihre Tochter Annick zu einem Date abholen. 

 

Das Wiedersehen bringt Lisa gehörig durcheinander und Monette sieht sich sofort veranlasst, die Fäden zu spinnen, die zwischendurch erheblich durcheinander geraten. 

 

Guillaume versucht die Affäre fortzusetzen. Irritiert stellt Lisa fest, dass ihre gesamte Umgebung, einschließlich ihrer Mutter, das für eine gute Idee zu halten scheint …

 

Beobachtet wird das Ganze amüsiert 
von Hervé, Lisas Ex und Annicks Vater, der keine Wendung unkommentiert lässt.

 

 

Vierzig Karat ist eine elegante, amüsante und zu Herzen gehende Unterhaltung. Was will man mehr ?

 

Die zauberhafte Komödie von Barillet / Grédy wurde zum Welterfolg – nicht nur durch die gefeierte Verfilmung mit Liv Ullmann, Gene Kelly und Edward Albert. 

 

  
bottom of page