PRESSESTIMMEN

REAKTIONEN

"Weihnachtliche Texte - mal ernst, mal heiter. Oliver Clemens und Thomas Rohmer lasen in der Jahnhalle - Von Sauerkraut, Koteletts und Lametta.

Die Lesung weihnachtlicher Texte im Kulturzentrum Jahnhalle brachte ernste Aktualität mit heiteren Alltagsbegebenheiten zusammen.

Baiersdorf - Die beiden Schauspieler Oliver Clemens und Thomas Rohmer lasen etwa aus "Fröhliche Weihnachten" der Britin Daphne du Maurier: Familie Lawrence aus der Oberschicht mit viel Hauspersonal nimmt ein jüdisches Flüchtlingspaar auf. Es muss in einem verstaubten Zimmer über der Garage schlafen und bekommt nur Wasser und Brot.

Die Schauspieler modulieren ihre Stimmen sinnvoll - die weiche Dankbarkeit prallt auf strengen Argwohn. ... Das Duo erzählt vom Nachbarschaftswettstreit um die auffälligste Weihnachtsbeleuchtung, von Brauchtum an Weihnachten aus aller Welt und Geschichten mit Herzschmerz. ... Thomas Rohmer las aber nicht nur, sondern erzählte auch Persönliches. "Mein Christbaum ist schöner als Mamas, das darf ich sagen, denn Mama sitzt im Publikum." Oliver Clemens hatte den ruhigeren Part - er imitierte einen französischen Akzent und machte im Gegenzug zu seinem Bühnenkollegen eher die kleineren Handbewegungen. Lachsalven gab es für verzweifelte Ehemänner, die Sauerkraut zu Lametta umfunktionieren oder am 24. Juni einen Christbaum kaufen.

Egal ob Erich Kästner oder Karl Valentin, Thomas Rohmer und Oliver Clemens verkörperten sie allesamt authentisch."

Erlanger Nachrichten, Sebastian Balcerowski, 08.12.2015