Humoristischer Thriller von 
Dogberry & Probstein
mit Thomas Rohmer, Peter Fricke,
Alexander Milz, Gerda Steiner, 
Manuela Denz, Rebecca-Lara Müller
und Pius Schmitt
... und der Stimme von Harald Krassnitzer als "Gott" ...
​​Regie: Thomas Rohmer
Bühne: Christof von Büren
Kostüme: Thomas Rohmer

 

URAUFFÜHRUNG !

 

Tourneezeitraum:
15. März 2021 - Ende Mai 2021
Premiere am 15. März 2021 in Heddesheim
SPANNEND UND IMMER WIEDER WITZIG - VON DER ERSTEN BIS ZUR LETZTEN MINUTE ...

In einer nahegelegen, zerfallenen Kapelle begegnet Pater Brown einem verwirrten Landstreicher, den schlecht verheilte Verbrennungen an seinen Händen quälen. Er nimmt ihn bei sich auf, um ihn der Obhut seiner Haushälterin, Mrs. Smith, zu übergeben. Brown interessiert sich für den gefallenen Mann und versucht, dessen Erinnerungen zu wecken. Sehr zum Leidwesen seiner peniblen Haushälterin Mrs. Smith, für die der Fremde nichts als Ärger verheißt. In seinen verwirrten Phrasen, die an düstere Märchen erinnern, sieht sie gar den Leibhaftigen persönlich.

Tatsächlich wird der Fremde schon bald darauf von der Polizei identifiziert. Er ist der gesuchte Ebenholz-Händler Michael Snow, der verdächtigt wird, seine Frau und seine Tochter, die beide vermisst werden, umgebracht zu haben.

 

Brown erwirkt bei Inspektor Malone ein Kirchenasyl für den Mann, bis dessen Erinnerungen zurück gekehrt sind. Snow fängt an, sich in den Gesprächen mit Pater Brown zu erinnern und bekennt sich schuldig. Brown jedoch hält Snow keines Verbrechens für fähig. In einem Zwiegespräch mit Gott erfährt Brown, dass er zwar Recht hat, dass das aber wenig Unterschied machen wird. ...

Brown ist in seinem Element und schickt seinen Mesner Flambeau, einen jungen, hochbegabten Ex-Safeknacker, den er wieder auf den rechten Weg gebracht hat, nach Port Bloodsmouth, um dort in Snows früheres Anwesen einzubrechen. Aus dem Haus soll Flambeau alles mitbringen, was ihm verdächtig erscheint. Flambeau kehrt mit einem Brettspiel, Schröpfköpfen, einer

Rasierklinge und einem kleinen silbernen Becher wieder, die er im Schreibtisch von Snows verschwundener Ehefrau Alina in einem Geheimfach gefunden hat.

Nun kommt Browns besondere intuitive Gottesgabe zum Zuge: Er berührt die Gegenstände und vor seinem inneren Auge spielt sich ein gespenstisches Szenario ab. ...

Humorvolle Dialoge, die immer wieder zum Schmunzeln anregen und Hochspannung pur! 

Ein "echter Pater Brown" eben!

Freuen Sie sich auf einen humoristischen Thriller in grandioser Besetzung! Ermitteln Sie mit Pater Brown und seinem Team zusammen und rätseln Sie mit!

Die an das Märchen von Schneewittchen angelehnte Geschichte bedient sich vieler Querverweise und bekannter Symbole. Die Familientragödie und der Wahn nach Jungend, sexueller Hörigkeit und blinder Rache machen aus dieser Konstellation einen spannenden Konflikt, bei dem die Täter zwar früh klar sind, aber die Frage nach den Motiven um so spannender ist.

 

Herrlich witzig ist dies durch die bezaubernde Bodenständigkeit der Haushälterin, die einen in ihrer Rigorosität zum Schmunzeln treibt, ebenso wie die Zwiegespräche Browns mit Gott, die an einen neuen "Don Camillo" erinnern, und nicht zuletzt den unerschütterlichen Glauben Pater Browns.

Raffiniert auch unser Bühnenbild: Der Clou der Bühne ist es, dass im Hintergrund der Bühne ein weiteres Bühnenbild bei Pater Browns "Visionen" erscheint ... 

 

  

T: +49 9131 9209931
F: +49 9131 9209788

 

 

© 2013 Theatergastspiele Fürth

 

 

 

Thomas Rohmer ist "Pater Brown"

Ab November 2019 im Kinofilm "Bleicherode" im Kino zu sehen!